Der entwendete Brief

Michael Brinkschulte   30. Mai 2024  
Der entwendete Brief

Rückentext

Aus dem Verteidigungsministeriums in Berlin wird ein wichtiger Brief gestohlen. Der Täter wird bei der Tat beobachtet, muss jedoch unbehelligt bleiben, denn eine Enthüllung hätte verheerende Folgen. Nur durch eine List kann der Brief wiederbeschafft werden.
"Der entwendete Brief" ist eine moderne Hörspielfassung nach einer klassischen Erzählung von Edgar Allan Poe.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
--
Gesamtwertung 
 
7,5

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?
 
Die zweite zehnte Folge der Reihe Poe Mortem, die mit #10.2 benannt ist, bringt über 18 Minuten Spielzeit zu Gehör. Die Handlung stellt eine Anknüpfung an #10.1 dar.
 
Das Kriminalhörspiel wird von vier Stimmen in Szene gesetzt, Geräusche und die Musik von Michael Donner ergänzen die stimmliche Darbietung.
Erzähler Philip Bösland schafft mit seiner Vortragsweise einen guten Rahmen, Werner Wilkening als Polizeipräsident G setzt zudem mit seiner markanten sonoren Stimme Akzente. Die Stimme und das Auftreten Dupins will für mich auch im zweiten Teil nicht so recht zum Charakter in Poes Geschichten passen, dessen Freundin hingegen macht in den kurzen Passagen ihres Erscheinens eine gute Figur.
 
 
Hörspiegel Meinung:
 
Die Handlung des zweiten Teils um Auguste Dupin ist wieder in Berlin angesiedelt. Verschiedene Erzählperspektiven bringen die Handlung Scheibchenweise zu Tage, sodass sich die Lösung nach und nach ergibt. 
 
Dass es in diesem Kriminalfall keinen Toten gibt, passt zwar irgendwie nicht in die Reihe mit dem Titel "Poe Mortem", doch die Storyline unterhält gut. Dupin schafft es den entwendeten Brief wieder zu beschaffen. Auch der Weg zu diesem Erfolg wird beleuchtet.
 
Ein solider Kriminalfall ohne mysteriöse Note, der kurzweilige Unterhaltung bietet und zeigt, dass Poe auch ganz ohne düstere Stimmung auskommt. 

© 2002 - 2024 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ