play the blues Hot

Michael Brinkschulte   20. September 2011  
play the blues

Musik

Veröffentlichungs- Datum
16. September 2011
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
9,0

Jools Holland, der seit Jahren schon bei BBC eine Musiksendung präsentiert, die inzwischen auch vom ZDF für deren Kulturkanal eingekauft wurde, hat für dieses Album verschiedenste Musiker mit ins Boot geholt.
Beginnend mit George Harrison über Herbert Grönemeyer bis Sting, von Melanie C über Solomon Burke und Eric Clapton bis Tom Jones. Auch Bono von U“ und Marc Almond sind mit von der Partie, um nur einige zu nennen. Die hier versammelten Freunde sind zahlreich und namhaft.
Gemeinsam mit seinem Rhythm & Blues Orchestra und den entsprechenden Gästen bietet Holland 20 Stücke dar, die gut ins Ohr gehen und einige der Freunde in einem anderen Licht bieten, als man sie im Allgemeinen kennt. Besonders bei Herbert Grönemeyer fällt dies ins Gewicht, da er mit englischen Texten zu hören ist.
Von rockigen Swing-Klängen bis hin zu Balladen, die interpretierten Songs bieten viele Facetten, nicht nur den puren Blues, wie der Titel des Albums erwarten lassen könnte.

Ein herrliches Album, das in seiner Bandbreite überzeugt.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ