Level 9 Hot

Nico Steckelberg   13. Februar 2009  
Level 9

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6

Rückentext

Frank Balenger ist verzweifelt: Seine Freundin Amanda ist von einem psychopathischen Videospiel-Designer in ein Hochtal in Wyoming verschleppt worden. Dort wird sie mit vier weiteren Entführungsopfern zu einem grausamen Spiel – einer perfiden Schatzsuche – gezwungen: Nur wem es gelingt, die „Grabkammer weltlichen Begehrens“ zu finden, der soll seine Freiheit zurückerlangen …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
5,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,3

David Morrell ist der Mann, der John Rambo erfunden hat. Und das lässt er seine Leser/Hörer auch in seinen literarischen Werken spüren. Bereits in seinem Thriller „Creepers“ hagelte es ein wahres Action-Gewitter. Der ehemalige Soldat Frank Ballenger machte sich mit einer Truppe Freizeit-Archäologen auf, ein altes, verlassenes Hotel zu inspizieren. Doch das Hotel diente einen verrückten Entführer als Unterschlupf, und Ballenger konnte seine heutige Freundin Amanda befreien, die seiner ermordeten Frau zum Verwechseln ähnelte.

In „Level 9“ kehren Ballenger und seine Freundin Amanda zurück. Ballenger ist durch den Fund einer wertvollen Münze aus seinem vorherigen Abenteuer reich geworden und muss sich keinerlei finanzielle Gedanken mehr machen. Eines Tages erhalten Amanda und er einen rätselhaften Brief, der schon viele Jahrzehnte alt sein muss. Er enthält jedoch eine sehr aktuelle Einladung zu einem Vortrag über Zeitkapseln: Für die Nachwelt versteckte und sicher verstaute Tresore für die Nachwelt. Das Thema interessiert beide. Doch während Sie auf dem Vortrag sind, passiert etwas unfassbares: Ballenger schläft ein (ein Betäubungsmittel?!) und Amanda ist verschwunden.

Auf seiner Suche nach ihr muss Ballenger feststellen, dass der gesamte Vortrag inszeniert war. Und er weiß, dass Amanda in großer Gefahr ist. Gleichzeitig erwacht Amanda in einem fremden Haus, zusammen mit fremden Menschen. Sie sollen ein Spiel spielen, sagt eine Stimme aus dem Hintergrund. Und wer sich nicht an die Regeln hält, der stirbt. Das Haus ist voller Fallen, und ebenfalls die Suche nach dem Ziel des Spiels. Denn der Gamemaster, wie sich derjenige nennt, der die Fäden in der Hand hält, mag keine Regelverstöße. Die Gruppe, die sich untereinander weitest gehend nicht kennt, besteht aus Personen, die in Extremsituationen Unmenschliches geleistet haben. Wahre Surviver! Und nun beginnt ein Spiel auf Leben und Tod, denn nur mit einem GPS-Kompass und Kameras ausgerüstet müssen sie durch die mit tödlichen Fallen bestückte unbekannte Wildnis laufen. Sie haben nicht viel Zeit. Und Ballenger ebenfalls nicht. Er macht sich seinerseits auf die Suche nach Amanda, doch das ist lebensgefährlich.

David Morrell orientiert sich bei „Level 9“ an bereits existierenden Themen und mischt sie neu. Während „Creepers“ noch einen frischen Touch Individualität und Einfallsreichtum aufwies, so findet man bei „Level 9“ viele eher aufgewärmte als neue Themen. Die Action-Szenen gleichen denen aus „Creepers“ oder auch „Rambo“, die Idee „Tödliches (Computer-) Spiel“ hat man ebenfalls schon oft gehört, und das Haus, in dem die Gruppe der „Surviver“ aufwacht, erinnert unvermittelt an „Saw II“. Morrell nimmt diese Elemente und mischt sie neu, allerdings auf einem wenig authentischen Niveau.

Dennoch: „Level 9“ hat einen guten Unterhaltungsfaktor, wenngleich es wenig Neues für Thrillerfans bietet. Denn nur in wenigen Hörbüchern dieses Genres schweben die Protagonisten über eine so lange Zeitspanne ohne Atempause in permanenter Lebensgefahr. Und das regt zum Weiterhören an, wenngleich die Story wohl eher in den Hintergrund tritt.

Frank Engelhardt liest das Hörbuch sehr überzeugend. Seine Stimme erinnert an eine Mischung aus Johannes Steck und Joachim Kerzel. Sehr passend gewählt.

Fazit: Anspruchsvoll? Nicht unbedingt. Spannend? Überaus!

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ