Elixirium - Das gefährliche Erbe des Apothekers

Elixirium - Das gefährliche Erbe des Apothekers Hot

Astrid Daniels   08. Juni 2013  
Elixirium - Das gefährliche Erbe des Apothekers

Buch-Tipp

Autor(en)
Anzahl Seiten
399
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

An der verschlossenen Eingangstür wurde heftig gerüttelt. „Sie sind da!“, rief der Apotheker. Hastig zog er ein großes gebundenes Buch aus dem Regal. „Ihr müsst die Pharmacopeia in Sicherheit bringen.“ Benjamin sah seinen Vater fragend an. „Vor wem sollen wir sie in Sicherheit bringen?" "Vor jedem, der nach ihr sucht." Eigentlich hat sich Janie das Leben in ihrer neuen Heimatstadt grau und langweilig vorgestellt. Doch das Buch, das ihnen von Benjamins Vater anvertraut wird, entpuppt sich als eine wertvolle Sammlung von alchemistischem Geheimwissen, das die Welt für immer verändern kann. Aber nicht nur dubiose Wissenschaftler sind hinter der Pharmacopeia her - Janie und Benjamin müssen es mit weit schlimmeren Gegnern aufnehmen.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
7,3

Bereits bei der Gestaltung des Covers hat sich Maile Meloy besondere Mühe gegeben. Es ist passend zum Inhalt gestaltet. Ebenso wird jedes Kapitel durch ein entsprechend passendes und liebevoll gestaltetes Motiv eingeleitet. Die Altersempfehlung des Verlags liegt bei 12 – 15 Jahren.
Dennoch besteht der Schreibstil nicht aus einer reinen Jugendsprache, sondern kann auch „ältere“ Leser überzeugen. Maile Meloys Beschreibungen lassen den jungen Lesern genügend Spielraum die eigene Vorstellungskraft spielen zu lassen.

Die Charaktere wirken allesamt nicht besonders tiefgründig, jedoch soweit authentisch. Für ihr Alter sind sie manchmal etwas zu reif und mutig. Dies kann jedoch auch durch die Zeit bedingt sein, in der das Buch spielt. Durch die fehlende Tiefgründigkeit fiel es mir schwer mich in die Charaktere hinein zu versetzen. Bei mir ist der Funke leider bis zum Ende nicht so richtig übergesprungen.

Gegen Ende wirkt die Geschichte teilweise unglaubwürdig. Trotzdem bietet „Elixirium“ gute Unterhaltung. Es ist ein fantastisches Jugendbuch, das sich vor allem an die jungen Leser richtet.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ