Der 7. Tag Hot

Astrid Daniels   06. Juli 2013  
Der 7. Tag

Buch-Tipp

Autor(en)
Genre
Anzahl Seiten
208
Erscheinungsjahr

Rückentext

"Der 7. Tag" hat monatelang die Kindle-Bestsellerliste angeführt. Auf vielfachen Leserwunsch gibt es den hinterhältigen Kriminalroman mit unerwartetem Ausgang jetzt auch als Taschenbuch. Sybille und Michael sind ein glückliches Paar. Jetzt endlich erwarten sie ein Baby. Da verschwindet Michael spurlos. Sybille befindet sich mitten in einem Albtraum, aus dem es kein Erwachen gibt. Als ihr Mann erstochen aufgefunden wird, gibt es nur eine Verdächtige: seine Ehefrau. Die Anklage lautet auf Mord. Während Sybille vor Gericht den Ausführungen der Zeugen zuhört, zieht ihr gemeinsames Leben an ihr vorbei. Am siebenten Prozesstag erkennt Sybille plötz¬lich die Wahrheit. Sie muss sie nur noch beweisen.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
7,7

„Der 7. Tag“ ist der erste Krimi von Nika Lubitsch. Nachdem es als E-Book überaus erfolgreich und auf Platz 1 der Amazon-Bestsellerliste war, vertreibt die Münchner Verlagsgruppe es nun als Taschenbuch. Ich war daher sehr gespannt auf diesen im Vorfeld gelobten Krimi.

Die Geschichte wird in Form von Rückblenden erzählt. Der Leser springt also ständig zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her. Stellenweise ist das verwirrend und anstrengend. Darüber hinaus werden viele Handlungselemente durch die eingestreuten Zeitungsartikel noch einmal wiederholt.
Der Sprachstil ist oberflächlich und wirkt unausgegoren. Die Charaktere wirken glaubwürdig, hätten jedoch tiefgründiger und detailreicher sein können.

Das Ende der Geschichte ist leider vorhersehbar. Insgesamt wirkt „Der 7. Tag“ teilweise nicht authentisch, sondern konstruiert. Der Spannungsbogen ist Nika Lubitsch nicht perfekt gelungen. Er ist jedoch so gut, dass ich das Buch trotz des vorhersehbaren Endes bis zur letzten Seite gelesen habe.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ