driving by numbers

driving by numbers

Ecke Buck   19. Juni 2024  
driving by numbers

Musik

Interpret/Band
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Die vierköpfige Formation aus Hamburg, die hier ihr achtes Album vorlegt, hat sich der instrumentalen Rock-Musik verschrieben. Vier Stücke beinhaltet das Album, das 40 Minuten lang ist. Die Stücke mit Spielzeiten zwischen achteinhalb und über 13 Minuten bringen einen atmosphärischen Sound zu Gehör, der rhythmisch und trotzdem ruhig und getragen daher kommt. Das Quartett, das mit Bass (Gundi Voigt), Gitarre (Thorsten Carstens), Perkussion (Fiona McKenzie) und Bariton-Gitarre (Andreas Voss) seine Musik in Szene zu setzen weiß, wird beim Titelstück, dem letzten des Albums durch Gregor Hennig an der mechatronischen Harfe unterstützt.
 
Das Gesamtwerk bringt einen atmosphärischen Sound zu Gehör, der gut ins Ohr geht und das Tempo aus dem Alltag heraus nimmt. Die Weiterentwicklung im Gegensatz zum letzten von mir besprochenen Album der Band ist klar erkennbar.

© 2002 - 2024 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ