Depravity Hot

Michael Brinkschulte   29. Juli 2020  
Depravity

Musik

Interpret/Band
Format
Download

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
8,0

Dieses Debüt der norwegischen Band Feleth hat es in sich. In acht Songs prasselt eine heftige Mischung aus Death Metal, Thrash, Deathcore und mehr auf den Hörer ein, um die kritischen Texte zu vermitteln. Inhaltlich in der Auseinandersetzung mit wirtschaftlichen und umweltpolitischen Aspekten sowie Medien, drischt die Band somit nicht nur musikalisch los.
Mit dieser Scheibe kann man sich die Ohren frei pusten lassen und dem Headbangen mal wieder so richtig frönen. 
Ein Debüt, das bei dem angelegten Tempo das spielerische Können der Bandmitglieder deutlich herausstellt.
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ