Albert Hofmann und die Entdeckung des LSD

Albert Hofmann und die Entdeckung des LSD Hot

Michael Brinkschulte   12. Februar 2009  
Albert Hofmann und die Entdeckung des LSD

Hörbuch

Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1

Rückentext

Albert Hofmann, einer der bedeutendsten Wissenschaftler unserer Zeit, entdeckte 1943 eine der stärksten bewusstseinsveränderten Substanzen überhaupt, das LSD. Seit dieser Zeit erforschte er systematisch aussergewöhnliche Bewusstseinszustände. Albert Hofmann verstarb am 29. April 2008 im Alter von 102 Jahren friedlich zuhause.
Eindrucksvoll werden wichtige Stationen des bewegenden Lebens des LSD-Entdeckers in diesem Hörbuch dargestellt.
In Zusammenarbeit mit dem Nachtschatten Verlag produzierte der Komponist Rüdiger Gleisberg ein Hörspiel, um das grossartige Lebenswerk Hofmanns dem Hörer näher zu bringen, basierend auf dem gleichnamigen Buch, das 2006 zu seinem 100. Geburtstag im AT-Verlag erschienen ist.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Mit sechs Sprechern wurde dieses Hörbuch umgesetzt. Diese verstehen es die Informationen ebenso sachlich wie nachdenklich darzustellen. Unterstützung finden die Sprecher in Musik und Geräuschen aus Natur und Umwelt.
Dem Hörspiel liegt ein Booklet bei, in dessen Innern ein längerer Nachruftext auf Albert Hofmann zu finden ist. Auf der Rückseite des Booklets findet sich eine Kapitelaufstellung wie auch die Sprecherliste. Zudem ein Foto von Albert Hofmann.
Die CD hat eine Spielzeit von 73 Minuten.


Resümee/Abschlussbewertung mit Schulnoten:

LSD, der Name ist sicherlich noch immer jedem bekannt, wird doch im Rahmen von Drogenaufklärung in den Schulen auch diese Substanz näher beleuchtet. Doch wer kennt Albert Hofmann dem Namen nach, dem Entdecker dieser Droge?
In diesem Hörspiel/Hörbuch wird die Person beleuchtet und auch der Hintergrund, der zur Entdeckung des LSD führte. Ein Hörbuch, welches hervorragend aufgebaut, gut verständlich umgesetzt und sehr informativ ist.
Zuletzt kommt Albert Hofmann selbst noch zu Wort. Ein Original-Tondokument von 15 Minuten bildet den Abschluss. Leider ist dieses hinsichtlich der Lautstärke leiser auf der CD, als der Rest, wodurch der Hörer nachregeln muss. Dies schmälert jedoch nicht den inhaltlichen Wert dieses Hörbuchs.

Note 1-

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ