Der Grüffelo Hot

Annika Lange   29. Oktober 2011  
Der Grüffelo

Film-Tipp

Darsteller
Studio/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
Anzahl Medien
1
FSK-Freigabe
ohne Einschränkung

Rückentext

Wer im tiefen, dunklen Wald unterwegs ist, sollte am besten einen starken Freund haben, der einen vor den aktuell lauernden Gefahren beschützt. Doch wer sagt, dass es ihn wirklich geben muss? Reicht es nicht aus, sich eine angsteinflößende Geschichte über diesen Freund auszudenken, um die eigenen Feinde zu überlisten? Als die mutige Maus allein auf Futtersuche geht, begegnet sie nacheinander dem Fuchs, der Eule und der Schlange, die sie zum Essen einladen wollen - nur dass die Maus dabei als Mahlzeit vorgesehen ist. Doch die schlaue Maus ist nicht auf den Mund gefallen und erfindet die Geschichte vom bisher nie gesehenen Monster, dem Grüffelo. Nur sie allein weiß, dass es ihn gar nicht gibt… oder etwa doch?

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
9,0
Darsteller 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung/Extras 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,8

Zur Story:

Die Geschichte beginnt mit zwei kleinen Eichhörnchen, die in ihrem Nest eine Geschichte von ihrer Mutter hören. Diese erzählt von einem mutigen, kleinen Mäuschen. Auf der Suche nach Futter trifft sie auf andere Bewohner des Waldes. Der Fuchs, die Eule und die Schlange, ihre natürlichen Feinde laden sie nacheinander scheinheilig zum Essen ein – mit dem Hintergedanken einer Maus als Hauptspeise. Natürlich durchschaut die schlaue Maus den Plan und erzählt von ihrem geplanten Treffen mit dem Grüffelo, einem Monster mit großen Hörnern, Warzen, Dornen, Hauern, Krallen usw. Außerdem erzählt sie jedem der drei Tiere, dass genau sie die Lieblingsspeise des Grüffelo sind. Die Tiere verschwinden aus Angst und die Maus lacht. Doch als die Tiere aufeinander treffen, reden sie über die Maus und den Grüffelo und seine Leibspeise. Nun wissen sie vom Betrug der Maus und machen sich auf die Jagd. Doch die kleine Maus trifft inzwischen auf das erfundene Monster und muss sich nun eine neue Geschichte ausdenken, um nicht im Magen des Monster zu landen…

Sonstiges:

Technische Daten:
- animierter Kurzfilm
- Laufzeit: ca. 25 Minuten
- Bild: 16:9 (1,78:1)
- Sprache: Deutsch, Englisch
- Untertitel: Deutsch

Extras:
- Bildergalerie
- Skizzen und Designs: "Ein Streifzug durch den tiefen, tiefen Wald"/ca. 4 Min.
Text von Julia Donaldson / Axel Scheffler
Regie: Max Lang / Jakob Schuh

Liebe- und fantasievolle Umsetzung des internationalen Bestsellers mit prominenten Sprechern (Christian Ulmen, Heike Makatsch, Otto Sander u.a.). Umfangreiches Booklet.

Fazit:

Eine schlaue Maus, die mit ihrer Fantasie mehrfach ihr Leben retten kann.

© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ