Der Schneeti Hot

Annika Lange   02. Januar 2021  
Der Schneeti

Buch-Tipp

Anzahl Seiten
184
Verlag
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Wenn ein Schneeti in dein Leben schneit, bleibt keine Schneeflocke auf der anderen!
 
„Hallöle, Öle!“ Ole traut seinen Augen nicht, als eines Abends plötzlich ein kleines fluffiges Wesen in sein Zimmer schneit. Sein Besucher stellt sich als Schneeti vor und scheint einfach alles zu können: Vorwärtsrolle, Rückwärtsrolle, 6.422 Sprachen und vor allem jede Menge Streiche! Und er ist genau der Freund, den Ole gerade braucht. Denn seit dem Umzug hat Ole Heimweh und auf der neuen Schule ärgern ihn Rocco und seine Bande. Mit dem Schneeti wird dieser Winter vielleicht doch noch schön. Aber dann gerät der Schneeti in Gefahr – und Ole muss über sich hinauswachsen, um ihn zu retten…

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Zur Story:
 
In diesem Buch geht es um den fast neunjährigen Jungen Ole, der mit seinen Eltern vor kurzem umgezogen ist. Er vermisst seinen Opa Ottokar in Kanada und in der Schule wird er von Rocco und seiner Bande ständig geärgert. Sie machen dem Neuen das Leben schwer. Er fühlt sich allein. Am liebsten würde er nach Kanada zu seinem Opa gehen, aber den kann er wegen der eingefrorenen Telefonleitungen auch nicht erreichen. Es ist Winter und Ole hat gerade wieder mal eine Schneeball-Attacke der Rocco-Bande hinter sich gebracht, als er abends an seinem Fenster sitzt. Es schneit und plötzlich klopft es ans Fenster. Ole glaubt verrückt zu werden, als mit einem Mal ein kleines, weißes und kuscheliges Tier in sein Zimmer springt und sich als Schneeti vorstellt. Mit einem coolen „Haallöle Öle!“ ist das Eis gebrochen. Der Schneeti hat einen Sprachfehler und spricht alle „O“s wie „Ö“s aus, was wirklich lustig klingt. Schnell erfährt Ole, dass der Schneeti - ein Yeti im Miniformat- fast alles kann und mächtig Appetit verspürt. So räubert er schnell den gesamten Joghurt im Kühlschrank und auch den Harzer Rolle-Käse verschmäht er nicht. Es ist nicht leicht für Ole, diese Nachschatze vor seinen Eltern zu verstecken. Der Grund für den großen Hunger ist die Tatsache, dass Essen seine Temperatur herunter kühlt, damit er nicht schmilzt. So transportiert Ole den Schneeti fortan in einer Kühltasche und sorgt für mächtig Aufsehen in der Schule. Natürlich bleibt der Schneeti auch beim Streiche Spielen versteckt und als es im Klassenraum schneit ist selbst Ole überrascht. Raffi, ein nettes Mädchen aus Oles Klasse entdeckt den Schneeti durch Zufall und ist begeistert. Die Kinder freunden sich an. So arbeiten sie auch schon bald an einem tollen Iglu, welches sie auf dem Pausenhof bauen. Natürlich mit Hilfe des Schneetis. Doch die Rocco- Bande hat Ole weiter auf dem Kieker und versucht, das Bauwerk zu zerstören. Der Hausmeister Höko, der eigentlich Heiko heißt und heimlich in Oles Klassenlehrerin verliebt ist, versucht Ole zu helfen. Trotzdem reicht es Ole und er und der Schneeti beschließen, nach Kanada auszuwandern. Doch der Weg ist weit und ein aufregendes Abenteuer erwartet Ole und seinen neuen Freund. Der kleine Junge muss Mut beweisen, um seinen Freund aus der Gefahr zu befreien…  
 
 
 
Sonstiges: 
 
Gebundene Ausgabe: 184 Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 8 Jahren
Größe und/oder Gewicht: 15.4 x 2.5 x 21.6 cm
 
Das Cover des Buches ist in hellem blau gehalten und der Titel, sowie die Pfote des abgebildeten Schneetis sind hervorgehoben. Das wirkt sehr hochwertig und der Schneeti sieht einfach zum Knuddeln aus. 
 
Im Buch gibt es zahlreiche mit Liebe gezeichnete schwarz-weiß- Illustrationen, die einen wirklich niedlichen Schneeti zeichnen.  
 
 
Fazit:
 
Eine schöne winterliche Geschichte über Themen wie Freundschaft, Mut, Zusammenhalt, aber auch über Einsamkeit und Mobbing. Dazu ein niedlicher Schneeti und eine gehörige Portion Schnee und winterliche Stimmung. Da kann das Abenteuer beginnen…  
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ